Eine junge Patientin der KFO in Unna von Dr. Gette lächelt und blickt in die Ferne.

Zahnspangendraht locker – was kann man tun?

Wohl ein jeder, der unter Zahnfehlstellungen leidet, ist glücklich, dass es Zahnspangen gibt. Einfach und nur innerhalb weniger Jahre erhält man so das traumhafte Lächeln, das man schon immer haben wollte. Mittels Brackets wird ein Draht an den Zähnen befestigt, der nach und nach das Gebiss in die gewünschte Position befördert.

Doch mitunter kann es vorkommen, dass sich der Zahnspangendraht aus den Brackets löst. Das kann unangenehm sein und sogar schmerzen. Wenn sich der Bogen Ihrer Zahnspange gelöst hat, machen Sie gleich einen Termin bei Ihrem Kieferorthopäden aus. Er wird sich so schnell wie möglich um Ihr Problem kümmern. Bis dahin haben Sie aber auch selbst die Möglichkeit, vorübergehend Abhilfe zu schaffen.

Erste Hilfe, wenn der Zahnspangen-Draht locker ist

Zunächst sei gesagt: Verfallen Sie nicht in Panik, wenn der Draht der Zahnspange locker ist. Das bedeutet nicht, dass die Zahnspange in alle Einzelteile zerfällt. Vielmehr sind die Folgen, die dadurch für Ihre Zähne entstehen, sehr überschaubar. Einzig: Es kann sich sehr unangenehm anfühlen.

Der Zahnspangendraht sitzt in den sogenannten Bracketslots. Wenn sich der Bogen löst, dann meist an den Brackets an den hinteren Zähnen. Diese Brackets nennt man auch Molarenbrackets. Aber unabhängig davon, an welcher Stelle sich der Draht löst, gibt es zwei Möglichkeiten, selbst Hand anzulegen.

Möglichkeit 1: Den Draht selbstständig einfädeln

Wenn Sie eine ruhige Hand und eine Pinzette besitzen, können Sie versuchen, den losen Zahnspangen-Bogen wieder in den Bracketslot einzufädeln. Der Slot ist sehr klein, es bedarf hierbei wirklich Feinarbeit, um das Problem zu beheben. Hat sich der Draht aus einem Molarenbracket gelöst, kann es sein, dass Sie hier sogar zwei Slots zur Verfügung haben. Ist dies der Fall, nutzen Sie den, bei dem das Einfädeln für Sie besser funktioniert.

Eventuell ist der Draht auch lose, weil sich ein Bracketslot geöffnet hat. Das kann gelegentlich vorkommen. Schieben Sie diesen nach Einsetzen des Bogens einfach mit dem Fingernagel in Richtung des Zahnfleischs zu.

To-do’s:

  • Pinzette nehmen
  • Vor dem Spiegel platzieren
  • Draht in Bracketslot einfädeln / Draht in offenes Bracket legen
  • Gegebenenfalls: Bracket schließen

Möglichkeit 2: Den Draht kürzen

Wir empfehlen die Kürzung des Zahnspangendrahts wirklich nur im äußersten Notfall. Aber wenn Sie keine andere Möglichkeit mehr haben, können Sie den Bogen auch abschneiden. Nehmen Sie dafür eine Nagelschere oder einen Nagelknipser. Eine klobigere Schere sollte es aber auf keinen Fall sein, damit Sie keiner unnötigen Verletzungsgefahr ausgesetzt sind.

Wir möchten hierbei auf unseren SOS-Tipp zum piksenden Zahnspangendraht verweisen.

Steht der Draht dann noch ab, können Sie ihn mit Protektionswachs abdecken. Dieses Provisorium verschafft Ihnen Ruhe, bis Sie Ihren Termin beim Kieferorthopäden wahrnehmen können.

To-do’s:

  • Nagelschere oder Nagelknipser nehmen
  • Vor dem Spiegel platzieren
  • Draht vorsichtig abknipsen
  • Abgetrennten Draht auffangen
  • Mit Protektionswachs überschüssigen Draht abdeckenInfografik: Was zu tun ist, wenn der Zahnspangendraht locker ist!

KFO-Notfall? Machen Sie einen Termin in der KFO von Dr. Gette & Partner

Es wird dringend empfohlen, so schnell wie möglich einen Termin bei Ihrem Kieferorthopäden zu vereinbaren, wenn Sie einen Notfall mit Ihrer Zahnspange haben. Vereinbaren Sie einen Termin in der kieferorthopädischen Praxis von Dr. Gette & Partner in Unna, Bönen oder Letmathe!

Hier werden Sie fachkundig beraten und nach allerhöchsten Standards behandelt. Wir sind gerne für Sie und Ihre Zahnspange da!

Zurück